06071 - 303 5 118

Slide background
Slide background
Slide background

Reinigung & Pflege von Parkettböden und Designbelägen 

Parkett Pflege - geölt oder versiegelt

Holz ist ein Naturprodukt - das Raumklima sollte zur Werterhaltung und des Erscheinungsbildes des Parkettbodens bei 18-20°C und die Luftfeuchtigkeit bei 50-60% liegen. Bei diesem Klima trocknet das Parkett nicht aus. Durch Änderung der Luftfeuchtigkeit quillt bzw. schwindet das Holz, wodurch es zu Fugenbildung im Holzfußboden kommen kann.

In den Heizperioden sollte hierfür teilweise eine technische Luftbefeuchtung eigesetzt werden. Diese gewährleistet auch eine verbesserte Lufthygiene und sorgt dadurch für ein angenehmes Klima und für größeres Wohlbefinden beim Menschen. Ein Hygrometer kann bei der Messung und Kontrolle des Raumklimas eine wertvolle Hilfe sein. Gemäß der DIN 18356 und der DIN 18367 ist die Reinigung und Pflege zum Erhalt der Oberfläche sehr wichtig

Damit die Freude an Ihrem neuen Parkettboden lange andauert, müssen die nachfolgenden Pflegeanweisungen beachtet werden:

Laufrollen und Gleiter müssen DIN EN 12529 (Kunststoff oder Filz) entsprechen. Beim Einsatz von Bürostühlen müssen weiche Rollen angebracht werden. Ebenso sollten unter Bürostühlen eine Polyurethanmatte zum Schutz des Parketts zum Einsatz kommen. In Eingangsbereichen sollten zum ersten Schutz - vor Schmutz und Steinen - eine Sauberlaufmatten oder Fußmatten ausgelegt werden. Metallische Möbel und Gegenstände sollten immer mit einer Schutzmatte versehen werden, ebenso sollten unter Stühlen und verschiebbaren Gegenständen immer ein Schutz (Filz oder Vliesgleiter in weiß) angebracht werden.

In den ersten Tagen nach dem Einbau des Parketts:
Bei frisch versiegelten, geölten oder gewachsten Parkettflächen (Neuverlegung oder Sanierung), dürfen diese erst nach vollständiger Trocknung der Lack/Öl-Schicht vorsichtig  begangen werden, frühestens jedoch nach 48 Stunden. Eine volle Beanspruchung (schwere Möbelstücke, Feuchtreinigung) darf erst nach vollständiger Aushärtung der Oberfläche erfolgen (geölt ca. 5 Tage / versiegelt ca. 10 Tage). Teppichböden legen Sie bitte erst nach ca. 6 Wochen auf.

Sie sollten die Reinigungslösung zuerst an einer unauffälligen Stelle ausprobieren.

Bitte beachten Sie auf alle Fälle immer die Reinigungs- und Pflegeanweisung des Herstellers, welche wir Ihnen mit dem Angebot bzw. Rechnung übersenden. In manchen Fällen kann die Garantie erlöschen, wenn andere Reinigungslösungen verwendet werden.

Verwenden Sie immer Baumwolltücher, niemals Microfaser. Den Boden täglich mit einem Mopp, Haarbesen oder Staubsauger von Schmutz und Staub befreien.

Wasser ist der schlimmste Feind des Holzbodens (auch auf versiegelten Böden). Benutzen Sie einen feuchten Wischmopp und keinen Tropfnassen. Bitte Wasser nie  auf dem Boden stehen lassen, sondern sofort aufwischen, da es sonst zu Rändern / Schäden kommen kann.

Verwenden Sie immer ein vom Hersteller empfohlenes Reinigungs- und Pflegemittel. Die von uns verkauften Reinigungs- und Pflegemittel sind immer mit den Bodenbelägen der Hersteller abgestimmt.

Folgende Produkte werden von uns empfohlen:

Für geölte / gewachste Böden


Für versiegelte Böden

Regelmäßige Unterhaltsreinigung
Regelmäßige Unterhaltspflege

Regelmäßige Unterhaltsreinigung
Regelmäßige Unterhaltspflege

Neopur NR 03 - Holzbodenseife
Neopur NR 41 - Pflegeöl-Emulsion

Neopur NR 04 - Universalreiniger
Neopur NR 17 - Parkettpflege

Designbeläge

Das Raumklima sollte zur Werterhaltung des Design-/Vinylbelages bei ca. 20°C und die Luftfeuchtigkeit bei 50-65 % liegen. Wenn die relative Luftfeuchtigkeit längere Zeit unterschritten wird, kann es bei Bodenbelägen, welche nicht fest mit dem Untergrund verbunden sind, zu Maß- und Formänderungen kommen. Unter Umständen empfiehlt sich der Einsatz von geeigneten Luftbefeuchtern.

 Ein Hygrometer kann bei der Messung und Kontrolle des Raumklimas eine wertvolle Hilfe sein. 

Damit die Freude an Ihrem neuen Design-/Vinylbelag lange andauert, müssen die nachfolgenden Pflegeanweisungen beachtet werden:

Laufrollen und Gleiter müssen DIN EN 12529 (Kunststoff oder Filz) entsprechen. Beim Einsatz von Bürostühlen müssen weiche Rollen angebracht werden. Ebenso sollten unter Bürostühlen eine Polyurethanmatte zum Schutz von Design-/Vinylbelägen zum Einsatz kommen. In Eingangsbereichen sollten zum ersten Schutz - vor Schmutz und Steinen - eine Sauberlaufmatten oder Fußmatten ausgelegt werden. Metallische Möbel und Gegenstände sollten immer mit einer Schutzmatte versehen werden, ebenso sollten unter Stühlen und verschiebbaren Gegenständen immer ein Schutz (Filz oder Vliesleiter in weiß) angebracht werden.

Bitte achten Sie darauf, dass Klebebänder, farbige Gummi-/Kautschuk- oder Kunststoff-Gleiter / Rollen zu Verfärbungen führen können. Hohe Punktlasten (Stilettoabsätze, Stöckelschuhe) können bei elastischen Bodenbelägen zu Eindrücken oder Beschädigungen führen. Verwenden Sie geeignete Unterlagen zur Lastverteilung.

Bauschlussreinigung
Eine Bauschlussreinigung ist nur bei stark verschmutzten Belägen notwendig.
Der grobe Schmutz wird mit Mopp, Haarbesen oder Staubsauger entfernt. Je nach Belag wird empfohlen, ein PU-Reiniger zu verwenden und anschließend mit klarem Wasser nachzuwischen. Beim Einsatz von Reinigungsmaschinen wird in der Regel ein rotes Pad und/oder weiche Bürsten empfohlen. Das Reinigungsverfahren muss, je nach Belag, Art und stärke der Verschmutzung angepasst werden.

Erstpflege / Einpflege
Im Wohnbereich ist die Einpflege grundsätzlich nicht notwendig. In der Regel sind die Beläge fertig beschichtet. In stark beanspruchten Bereichen (z.B. Friseursalons, Autohäuser, Arztpraxen) usw. kann es sinnvoll bzw. notwendig sein, eine Einpflege vorzunehmen.

Unterhaltsreinigung
Designböden werden bei Bedarf täglich oder in längeren Intervallen gereinigt.
Schmutz, welcher lose aufliegt, kann mit einem Mopp, Haarbesen oder Staubsauger aufgenommen werden. Je nach erfolgter Einpflege ist zur Beseitigung vorhandener Verschmutzung der Belag mit entsprechenden Reinigungsmitteln zu reinigen.

Reinigen Sie mit 2 Eimern – 1 Eimer klares Wasser – 1 Eimer mit Zusatz (PU-Reiniger)

Substanzen, welche fleckenbildend und aggressiv sind, müssen sofort entfernt werden. Bei der Behandlung von Flecken mit Reinigungsmitteln oder Fleckenentfernern ist zuvor an einer unauffälligen Stelle oder mittels eines Belagsmusters die Verträglichkeit zu prüfen.

Design-/Vinylbeläge


Linoleumbeläge

Regelmäßige Unterhaltsreinigung
Einpflege

Regelmäßige Unterhaltsreinigung
Einpflege

Dr. Schutz - PU-Reiniger
Dr. Schutz - Vollpflege matt

Dr. Schutz - R1000-Fußbodenreiniger
Dr. Schutz - Vollpflege matt

Das Testen Sie unsere Pflegesets zum Sonderpreis:

Da es eine Vielzahl von Herstellern für Parkettböden, Design- und Vinylbelägen und Reinigungsmitteln gibt, können diese Reinigungs- und Pflegetipps nur annähernd den Ablauf einer entsprechenden Reinigung beschreiben.

Bitte lassen Sie sich entsprechend Ihrer bauseitigen Gegebenheiten von uns beraten.